4. Liga: Verdiente Niederlage

Trübbach - Mels 1:3 (1:2)

Nach zwei Siegen gegen direkte Konkurrenten verliert der FC Trübbach gegen den abstiegsbedrohten FC Mels 2 mit 1:3 (1:2)

Der Start in die Partie gelang dem FC Trübbach. Bereits nach 6 Minuten erzielte Graber das 1:0. Zimmermann tankt sich  auf der linken Seite durch, passte zu Stump, welcher verpasste, trotzdem fand der Ball seinen Weg zu Graber, welcher am hinderen Pfosten nur noch eizuschieben brauchte. Danach kamen bei windigem und nassem Wetter die Melser immer besser ins Spiel. Die Wartauer fühlten sich mit der frühen Führung im Rücken zu sicher und zogen sich weit zurück in die eigene Hälfte und lauerten auf Konter. Ungenauigkeiten und Unkonzentriertheit führten zu sehr vielen Ballverlusten. So wurde auch der verdiente Ausgleich „eingeleitet“: Ballverlust der Trübbächler in der Vorwärtsbewegung, die Melser mit einem langen Ball und eine ungenügende Kopfballabwehr der Hintermannschaft und der Melser Stürmer konnte sich durchtanken und an Brunner vorbeischieben. Auch nach dem Ausgleich änderte sich das Spiel nicht. Die Sarganserländer drückten weiter und die Trübbächler fanden kein Rezept. Nach einem Fehlpass im Mittelfeld ging es wieder schnell und die Melser gingen kurz vor der Pause in Führung. Der erste Rückstand in der Rückrunde.

Nach der Pause wollte der FC Trübbach rasch den Ausgleich suchen, jedoch wurde dieses Unterfangen abrupt gebremst. Nach einem Eckball regierten die Melser schneller und gingen in der 48 Minute mit 1:3 in Führung. Nach drei Auswechslungen auf Trübbächler Seite konnte die Weber-Elf das Spiel offener gestalten. Jedoch blieben die Torchancen mehrheitlich aus. Nicht so in der 78 Minute, jedoch retteten die Melser zweimal auf der Linie. Es änderte sich nichts mehr am Resultat und die Wartauer wurden im 5. Rückrundenspiel das erste Mal geschlagen. Dies ist sicher auf die Unkonzentriertheit der Trübbächler und der Unterschätzung des Gegners zurückzuführen.

Gufalons, 80 Zuschauer

Tore: 6‘ Graber, 30‘ Mels, 45‘ +1 Mels, 47‘ Mels

FC Trübbach: Brunner, Schönenberger (c) (75‘ N. Dinner), Linvers, Georgis, Freuler (60‘ Vetsch), Bertsch, G. Dinner (60‘ Eugster), B. Murtezi, Graber (85‘ Schönenberger), Stump(70‘ Balmer), Zimmermann (88‘ Stump)