club51 HV 2016

An der dritten Hauptversammlung der Supportervereinigung des FC Trübbach "club51"  am 18. Januar 2016 nahmen 18 Mitglieder teil.

 

Bericht des Präsidenten über das vergangene Jahr:

Am 19. Januar starteten wir mit der gut besuchten Hauptversammlung unser Vereinsjahr, welches insgesamt 9 Anlässe vorsah.

Als Höhepunkt des Jahres war die Reise nach Salzburg geplant, welche schlussendlich wegen weniger Anmeldungen und dem Ausfall des Reiseleiters leider nicht stattfinden konnte.

Am 7. Juni lud der FC Trübbach die club 51 Mitglieder zum alljährlichen Apéro auf den Fussballplatz ein. Zahlreiche Mitglieder folgten der Einladung und konnten bei bestem Wetter einen unterhaltsamen Nachmittag zusammen verbringen.

Im August und September waren dann die Hauptversammlung und das Grümpelturnier samt Sponsoren-Apéro des FC Trübbach angesagt. Zu all diesen Anlässen waren die club 51-Mitglieder herzlich eingeladen, vor allem der Apéro wurde auch rege genutzt.

Am 1.November war dann das Auswärtsspiel in Sevelen angesagt. Nach einem stärkenden

Mittagessen in der Cantina in Sevelen wurde die 1. Mannschaft von insgesamt 23 Supportern unterstützt beim wichtigen Derby. Nach einer längeren Durststrecke konnte auch dank der Präsenz des club51 wieder ein Punkt mit nach Hause genommen werden. Dies war hoffentlich der Startschuss zu einer Aufholjagd, um den Anschluss an die Gruppe wieder herzustellen. In diesem Sinne wünschen wir dem Aushängeschild des FC Trübbach etwas mehr Wettkampfglück und viele Punkte für die im April startende Rückrunde. Der letzte Anlass, der Waldtag im November wurde von unseren Mitgliedern nur wenig genutzt.

Die Anlässe des Clubs insgesamt dürfen wir als gelungen bezeichnen und selbstverständlich sind wir bestrebt, dieses hohe Niveau auch in Zukunft zu halten.

Für das vergangene Jahr galt als Ziel die 51er-Marke bei der Mitgliederanzahl zu erreichen. Dies ist uns perfekt gelungen, aktuell zählt der club 51 genau die symbolisch wichtige Zahl von 51 Mitgliedern. Das ist natürlich sehr erfreulich und ermöglicht eine tolle und wichtige Unterstützung des FCT, gerade auch im Hinblick auf den geplanten Neubau des Clubhauses.

Ich bedanke mich bei meinen Vorstandskollegen Waltraud Roganti für die Besorgung der

Rechnung und Roger Walker, welcher nebst den üblichen Arbeiten auch die gesamte Organisation für die Anlässe übernahm, den Rechnungsrevisoren, den Supportern und allen die zu einem tollen Jahr unseres Clubs beigetragen haben, ganz herzlich.