D-Junioren: 1. Rang nach Last Minute Tor in Balzers

Die D Junioren gastierten heute in Balzers beim Hallenturnier. Nach holprigen Beginn mit einer 1:2 Niederlage gegen den FC Triesen siegte der FC Trübbach mit 3:2 gegen den FC Balzers b. Um das Halbfinale Ticket zu lösen benötigen die Wartauer unbedingt einen Sieg gegen den FC Triesenberg.

 

Trübbach mit eindeutigem Kantersieg gegen Triesenberg

Die D-Junioren begannen sehr schwungvoll, gingen durch Arion Mustafa früh in Führung. Giovanni Pacella und Lunik Iseni erhöten rasch auf 3:0. Kurz vor dem Ende setzte Lunik Iseni nochmals zwei drauf und stellt den 5:0 Endstand her.

 

Halbfinale gegen den FC Chur b

 

Das Halbfinale war angepfiffen, beiden Team schenkten sich Nichts, wollten unbedingt ins Finale. Das Chancenplus der Bündner konnte nicht in Tore umgemünzt werden. Vorallem konnte man sich bei Torwart Nathan Aumann bedanken, dass es nich nach drei Minuten 2:0 oder gar 3:0 für Chur stand. Es blieb beim 0:0 nach der regulären Spielzeit. Also musste mittels Penaltyschiessen die Entscheidung herbeigeführt werden. Leotrim Dauti und Miralem Velija trafen jeweils sicher vom Punkt. Den zweiten Elfmeter der Churer wurde von Nathan Aumann mittels Fussabwehr gehalten. Als dann der dritte Schütze der Bündner den Ball knapp neben das Tor setzte war auch das Finalticket gelöst.

 

Finale grande gegen den FC Triesen

 

Gegen den ersten Gegner der Vorrunde wurde das Finale bestritten. Die Wartauer waren sehr fokusiert und wollten von Beginn an den ersten Rang über den Rhein mitnehmen. Mit dem ersten Angriff nach 3 Minuten erzielte Lunik Iseni das 1:0. Die Freude der Kinder und Trainer war riesig

 

Ausgleich im Gegenzug

 

Doch die Triesener zeigten eine gute Moral, kamen im nächsten Angriff mit dem ersten Angriff zum Ausgleich. Das Finale war an Spannung nicht zu überbieten. Doch der FC Trübbach war durch den Ausgleich keineswegs geschockt. Sie spielten munter weiter und zeigten auch mal ein gutes Zusammenspiel im Team.

 

Siegestor 25 Sekunden vor Schluss durch Naim Memeti besiegelt den Turniersieg

 

Die Wartauer zeigten ihre gute Kondition worauf die Trainer Pascal und Otti Wiederkehr immer wieder ihren Schwerpunkt legen. Dies sollte belohnt werden. Nach einem Angriff über die rechte Seite lässt Lunik Iseni den Ball mit viel Übersicht abprallen; direkt vor die Füsse von Naim Memeti. Dieser fackelt nicht lange und drescht den Ball an den rechten Innenpfosten, wo er mit Umweg zum linken Innenpfosten 25 Sekunden vor dem Ende den Weg ins Tor fand. Die Freude war grenzenlos, doch musste man noch die letzten Sekunden welche vom Speaker herabgezählt wurden überstehen. Der Abpfiff ertönte, es brachen alle Dämme bei den Trübbächlern! Turniersieg war perfekt. In den Gesichtern sah man bei allen ein Strahlen und Lachen. Auch die Trainer waren restlos glücklich über den Sieg des Turniers. Die Trainer waren sich einig darüber, dass der Sieg hochverdient war und damit in Ordnung geht.

Gratulation ans ganze Team und an die Trainer der D-Junioren im Namen des FC Trübbach