D-Junioren: Erfolgreicher Start der D-Junioren in die Freiluftsaison

FC Trübbach - FC Landquart 5:1 (1:0,4:1)

Einstand nach Mass für unsere D-Junioren. An einem sehr regnerischen und stürmischen Freitagabend feierten die D-Junioren einen ungefährdeten 5:1 Sieg über den FC Landquart. Dabei zeichnete sich vorallem Lunik Iseni mit vier Toren aus. 

 

Die Führung zum Pausenpfiff

Kurz vor der Pause konnte Lunik Iseni in der eigenen Hälfte den Ball erobern, dribbelte sich durch die ganzen Hintermannschaft der Bündtner und überlistete den Landquarter Torwart mit einem sehr guten Flachschuss ins kurze Eck. Mit diesem Resultat ging es in die Pause.

 

Iseni trifft zum 2:0 per Traumtor

Kurz nach Wiederanpfiff verwertete Lunik Iseni einen Traumpass in die Tiefe per wunderschönen Heber über den herausgeeilten Torhüter zum 2:0. Die Freude über den Treffer war allen Anwesenden anzusehen. Der FC Trübbach spielte weiter sehr clever und erarbeitete sich immer wieder in Person von Lunik Iseni und Jonas Müller gefährliche Torchancen, welche zunächst ungenutzt blieben. 

 

3:0 erneut durch Iseni

Lunik Iseni zeigte sich aber danach wieder treffsicher und verwertete einen Traumpass von Jonas Müller zum 3:0, in dem er neben der gesamten Abwehr noch den Torwart umkurvte und wieder ins kurze Eck vollendete.

 

Anschlusstor und die direkte Antwort

Nach einem Fehler von Abude Naas konnte der Landquart Stürmer alleine auf Valentim Figueiredo, der heute Nathan Aumann im Tor vertritt zulaufen. Dieser behielt die Nerven und vollendet gekonnt zum 1:3. Doch mit dem nächsten Wartauer Angriff wurde gleich wieder der 3 Tore Vorsprung hergestellt. Eine schöne Rückgabe an die 16er Kante von Jonas Müller vollendete erneut Lunik Iseni per Flachschuss ins linke untere Eck.

 

Drittes Drittel - Zeit zum etwas zu Probieren

Dieser 4:1 Vorsprung schien das Spiel entschieden zu sein, also entschlossen sich die Trainer Pascal Wiederkehr und Otti Wiederkehr einiges auszuprobieren und nochmals kräftig zu wechseln. Denrix Puganeswaran ersetzte Valentim Figueiredo im Tor, Jonas Müller rückte in den Sturm neben Lunik Iseni und Naim Memeti nahm erneut seine Position im zentralen Mittelfeld ein. Im Verlauf des letzten Drittels wurde noch Halid Zejeri durch Nando Schett, sowie Leotrim Dauti auf seiner linken Aussenbahn durch Almir Jusufi ersetzt. Auch Romario Kuraja, Valentim Figueiredo und Adrian Kalt durften nochmals ran. 

 

Jonas Müller will sein Tor...

...und bekommt dieses auch. Auch er zeigt sich sehr dribbelstark, durchläuft die komplette Hintermannschaft von Landquart und vollendet nachdem er in die Mitte zog, aus kurzer Distanz zum 5:1 Endstand. Doch der Weitnauer Bueb will noch mehr. Ein Distanzschuss verzog er neben das Tor. Doch das war der letzte Angriff. Pünktlich pfeifft Vlorian Memeti das Spiel ab. 

 

Nächstes Spiel bereits übermorgen

Am Sonntag den 17.März steht bereits das zweite Testspiel an. Um 11:30 Uhr empfangen die D-Junioren dann die E-Junioren des FC Buchs. Dann will man im Wartau wieder jubeln können.

 

Aufgebot FC Trübbach:

Valentim Figueiredo- Abude Naas, Nando Schett, Adrian Kalt- Leotrim Dauti, Naim Memeti, Almir Jusufi -Lunik Iseni, Romario Kuraja - Halid Zejeri, Jonas Müller, Miralem Velija, Denrix Puganeswaran