Sieg gegen Au-Berneck 2b

Der FC Trübbach gewinnt dank einer starken ersten Halbzeit das Duell um Platz 4 mit 2:4 (0:4).

Von der ersten Minute an versuchten die Wartauer das spiel in die Hand zu nehmen. Mit Pressing und Pass-Kombinationen über die Seite gelang dies auch. Die Gegner operierten ausschliesslich mit langen Bällen, welche von der Hintermannschaft zu Beginn der Partie abgefangen werden konnte. Aber auch die Trübbächler-Angriffe wurden in den ersten Minuten nicht konsequent ausgeführt. Trotzdem gingen die Gäste schnell in Führung. Nach einem Wartauer-Eckball erkämpften die Angreifer den Ball und spielten den Ball weiterer, bis dieser bei Aziri landete. Der Innenverteidiger fackelte nicht lange und zimmerte den Ball aus der 2. Reihe ins Tor. Auch das 0:2 fiel nach einer Standardsituation: Ein Freistoss aus halbrechter Position köpfte Zimmermann unbedrängt ein. Während das Heimteam völlig von der Rolle war, lief es den Wartauern wie am Schnürchen. 6 Minuten nach dem 0:2 lancierte Herrmann die Trübbächler Sturmspitze, welche den gegnerischen Torwart und Verteidiger ins Leere laufen lies. Zimmermann traf zum 2. Mal (25.). Eine weitere sehenswerte Kombination in der 32. Minute vollendete Telic zum klaren 4:0. Anschliessend begnügte sich die Murtezi-Elf den Ball vom eigenen Gehäuse fern zu halten, was nicht immer gelang.

Nach der Pause trat aufgrund des klaren Spielresultats der FC Trübbach sehr passiv auf, kam noch zu wenigen Chancen, aber war nicht wieder zu erkennen. Und so kam es wie es kommen musste: Ein langer Freistoss wurde per Kopf verlängert, prallte via Latte auf den Boden. Zur Verwunderung vieler anwesenden entschied der Schiedsrichter auf Tor. Während die Trübbächler dem Gegentor noch nachtrauerten viel gleich das 2:4, dieselbe Situation, nur war der Ball klar im Tor. Die anschliessende halbe Stunde war reines Resultat verwalten, was den Wartauern auch gut gelang.

Mit einem Weiteren Sieg konnte nicht nur der 4. Rang verteidigt werden, sondern der FC Trübbach steht nach 9 Runden auf dem 3. Zwischenrang. Nächsten Sonntag empfängt die Wartau-Elf den FC Triesen 2.

FC Trübbach: Brunner, Ronny Bertsch, Aziri, Georgis, N. Dinner (C), V. Dinner, Herrmann, G. Dinner, Roman Bertsch, Telic, Zimmermann; Weiter eingesetzt: Eugster, Balmer, Linvers, S. Viecelli, Murtezi, Graber