Trainings-Camp der D- und C-Junioren in Oberstaufen

Über Auffahrt fand das alle 2 Jahre stattfindende Trainingslager der C-/D-Junioren. Am Donnerstag starteten 21 Teilnehmer topmotiviert mit ihrem Trainer- und Betreuerstab. Nach einer rund 1.5-stündigen Fahrt  trafen wir in den wunderschönen Oberstaufen ein. Zuerst wurden die Zimmer bezogen und danach stand auch gleich das erste Training auf dem Programm.

Doch davor, wer ist denn das? Das ist doch ein Fussball-Weltmeister – ja natürlich, Karl-Heinz Riedle. Er wurde mit Deutschland 1990 in Italien Weltmeister, und spielte unter anderem bei Lazio Rom, Borussia Dortmund und Liverpool. Erst kurz alle zusammenrufen und ein Foto mit dem Weltmeister machen.

Nach dem ersten Training stand auch gleich ein Blitzturnier mit 5 Mannschaften 4 gegen 4 auf dem Programm. Vor dem Besuch des Erlebnisbades „Aquaria“ stärkten wir uns beim Nachtessen.  Nach dem erfrischenden kühlen Nass war Bettruhe angesagt.

Der Freitag war intensiver Trainingstag – mit einem Training am Vormittag und am Nachmittag. Am Abend fuhren wir nach Immenstadt. Zuerst stärkten wir uns in einer Pizzeria um danach gemeinsam den Film „Aladin“ in 3D zu geniessen.

Am Samstagvormittag stand bereits die letzte Trainingseinheit auf der Traktandenliste. Nachmittags war ein Ausflug zur nahegelegenen Hündele-Bahn angesagt. Mit der Bergbahn ging es hoch – eine gemütliche Rundwaderung mit einem „Boxenstopp“ und wieder runter mit der Bahn. Bei der Talstation konnten die Kinder noch eine gemütliche Rodelfahrt geniessen. Zur späteren Abendstunden führten wir im „Street-Soccer-Feld“ nochmals ein Blitzturnier durch.

Und bereits war wieder Zeit zum Packen und Abschiednehmen. Auf der Heimreise stand noch Trainingsspiel der D-Junioren gegen den FC Weiler an. Nach einem Verschlafenen 1. Drittel (hatten wir zu wenig geschlafen?) konnten wir mit einem fulminaten Endspurt das Spiel noch ausgleichen. Im darauffolgenden Penalty-Schiessen hatten wir dann leider das Nachsehen.

 

Es hat uns allen riesig Spass gemacht – daher ein ganz besonderer Dank an all diejenigen, die dies ermöglicht haben. Im Besonderen sind zu erwähnen:
- Denis & Angela Schmid mit Ihren 3 Jungs, sowie Diana, die uns sehr tatkräftig unterstützt haben
- die Trainer-Crew, die die  abwechslungsreichen Trainings geleitet hat

- dem Wettergott, der uns 4 sehr herrliche Tage gönnte
- der Club 51, für die finanzielle Unterstützung
- das Ski-Akrobatik-Team und der Fa. Evatec für die Fahrzeuge
- den Eltern, welche uns beim Spiel in Weiler unterstützt haben