Trainings-Camp in Oberstaufen

Am Donnerstag, 20. April, trafen sich 22 fussballwütige C-/D-/E-Junioren um 10:00 auf Gufalons um die Reise ins 4-tägige Trainingslager nach Oberstaufen anzutreten. Gegen 12:00 trafen wir in Oberstaufen ein und verpflegten uns aus dem Rucksack. Danach stand bereits die erste Trainings-Einheit auf dem Programm, welche wir aufgrund des noch vorhandenen Schnees in der Halle bestritten. Am Abend spielten die C-Junioren ein Freundschaftsspiel gegen die Gleichaltrigen des FC Weilers. Dies verloren wir mit 2:4, was jedoch unserer Stimmung nichts anhaben konnte. Nach der Rückreise und dem Nachtessen war auch schon bald Bettruhe angesagt.

Am Freitagmorgen stand bereits das nächste Training an. Der Schnee war geschmolzen und wir konnten bei besten äusseren Bedingungen auf dem Kunstrasen trainieren. Sehr gerne nutzten wir auch während jedem Training die vorhandene Street-Soccer-Anlage. Diese hat den Jungs und dem Mädel richtig Spass gemacht. Am Nachmittag war eine kurze Wanderung, sowie Rodeln angesagt. Leider mussten wir hier ein bisschen Umdisponieren, da die Wanderroute als auch die Rodelbahn teilweise noch Schneebedeckt war. Somit war die Wanderung mehr ein Spaziergang…was die Wenigsten störte. Am Abend fuhren wir wiederum nach Weiler, um ein Freundschaftsspiel mit den D-Junioren zu absolvieren. Dies konnten wir erfolgreich gestalten und siegten 4:3. Leider gab auf der Heimreise ein Mannschaftsbus den Geist auf…diese Panne wurde aber souverän „umschifft“. Der geplante Quiz-Abend fiel leider aber ins Wasser.

Am Samstag waren 2 Trainingseinheiten geplant. Zur Freude aller durften wir diese auf dem prima Rasen bestreiten. Mit viel Einsatz und Willen waren alle dabei und versuchten ihre Fussballkünste zu verbessern. Das 2.  Training war noch keine Stunde abgeschlossen und schon begann es zu regnen – dies nennt man Timing. Am Abend fuhren wir nach Immenstadt. Dort stand Pizza essen und ein Kinobesuch auf dem Programm. Müde und zufrieden machten wir uns auf den Heimweg, um die Nachtruhe zu geniessen.

Und schon war der letzte Camp-Tag da. Vor/Nach dem Frühstück war packen angesagt. Kurz nach dem Frühstück durften die Kinder auch noch einem Fussball-Weltmeister die Hand schütteln. Karl-Heinz Riedle (1990 Weltmeister mit Deutschland) stand den Kindern noch für ein paar Fragen Rede und Antwort. Wir machten uns dann auf ins Erlebnisbad „Aquaria“ in Oberstaufen. Auf dem Sprungturm und der Rutsche gingen die 1.5 Stunden im Nu vorüber. Nach einer kurzen Verpflegung stand auch schon bereits die Heimreise vor der Tür. Wir trafen um ca. 13:30 auf Gufalons ein und dürfen auf ein tolles, abwechslungsreiches, chilliges, sowie verletzungsfreies Camp zurückblicken.

Ein besonderer Dank gilt all denjenigen, die dies ermöglicht haben. Im Besonderen sind zu erwähnen:

  • Denis Schmid, der alles hervorragend organisiert hat
  • Angela Schmid, die uns tatkräftig unterstützt hat
  • die Trainer-Crew, die die  abwechslungsreichen Trainings geleitet hat
  • der Club 51, für die finanzielle Unterstützung
  • das Ski-Akrobatik-Team und der Fa. Evatec für die Fahrzeuge
  • den Eltern, welche uns beim Transport von und nach Oberstaufen unterstützt haben


Zu guter Letzt noch einige Statements einzelner Camp-Teilnehmer

Moana              Vielen dank für die tolle Zeit.
Daris                Der Kinobesuch hatte mir sehr gut gefallen.
Matteo              Die Trainingseinheiten waren super.
Leandro            Das WLAN fehlte ein bisschen
Patrick              Toll fand ich es, dass wir so viele Aktivitätengemacht haben.
David               Im Schwimmbad war es cool. Das Essen war immer sehr fein.
Marco               Besonders gefallen hat mir der Streetsoccer Platz. Ich hatte beim Jassen ja nicht so viel Glück aber es war trotzdem witzig
Luis                  Ich fand es sehr cool und spannend jeden Tag zu trainieren.